BMW Motorrad Classics 2015
TOURBERICHT

BMW MOTORRAD CLASSICS IM ODENWALD

  • Warten auf die lieben Freunde

    Foto von Theo Sprenger
  • Das Pils ist geordert.

    Foto von Theo Sprenger

Auf den Bericht unseres „Chefchronisten“ Wolfgang Cordel müssen wir noch eine Weile warten bis dieser in der CN erscheint. Daher mache ich mich an eine kleine vorläufige Zusammenfassung der Erlebnisse unserer diesjährigen Motorrad Woche.
Obwohl das Wetter im Frühjahr hierzulande eher unbeständig war, hatten wir doch ein insgesamt gutes Arrangement mit dem lieben Petrus getroffen. Vier lupenreine Tage mit sommerlichen Temperaturen waren uns seit dem Anreisetag vergönnt. Am verregneten Donnerstag nahmen wir den Besuch der Oldtimersammlung des Club Freundes Wolfgang Steinmann kurzfristig ins Programm, doch davon später mehr.
Also prachtvolles Wetter am Sonntag zum Empfang in Güttersbach. Die ersten trudelten bereits nach dem Frühstück ein, sie hatten es wohl zu Hause nicht mehr ausgehalten. Groß war die Freude, dass wir auch dieses Jahr Matthies und Ingrid Stüdemann begrüßen durften, da die Augen OP von Matthies rechtzeitig und vor allem gut verlaufen war. Phillip Dreher hatte mit Uralgespann und Anhänger mit aufgeladenem Solo Motorrad wieder den Vogel abgeschossen, aber ansonsten waren wie immer wieder bildschöne Gespanne und Solo Maschinen am Start.

ROUNDTOUR IM KRAICHGAU / Montag 15.6.

  • An der Neckar-Fähre

    Foto von Theo Sprenger
  • Technikmuseum in Sinsheim

    Foto von Theo Sprenger

Nach der Begrüßung und dem ersten gemeinsamen Abendessen am Sonntag, ging es am Montag auf die erste Reise. Beate und Hendrik führten auf ihrem 69 S Gespann die „schnelle Gruppe“, Ulrich solo in seinem 50/ 2 Gespann die Gruppe um das „betreute Fahren“, wie sich diese selber nannten und Angelika und meine Wenigkeit den Rest. Es waren einige neue Gesichter dabei, die über Wolfgang und Dieters Schrauberkurse von unserem Treffen Wind bekommen hatten und zumindest einmal herein schnuppern wollten.
Die erste und mit 170 Km kürzeste der Rundtouren führte uns zum „Einfahren“ über den Neckar in den Kraichgau, wo ein Besuch des Technik Museums möglich war. Das Wetter war herrlich, also beste Voraussetzungen, die Regeln beim Fahren in der Gruppe wieder aufzufrischen. Das Gespann von Traudl und Josef bekam alsbald Probleme, wo das ganze Schrauberkönnen gefragt war. Eine Werkstatt leistete wertvolle Schützenhilfe, in dem sie das notwendige Spezialwerkzeug zur Verfügung stellte. Sogar kleine Häppchen, Kaffee und Getränke sollen gereicht worden sein. So kamen nach gelungener Operation alle wieder auf eigener Achse zum gemeinsamen Tagesausklang in Güttersbach an.

ROUNDTOUR IM JAGSTTAL / Dienstag 16.6.

  • die Schrauber unter sich

    Foto von Theo Sprenger
  • deftige Vesper in der "Post"

    Foto von Theo Sprenger

Dieter Arabin ging bereits am zweiten Fahrtag fremd. Die „Schraubergeschichten“ der schnellen Gruppe hatten ihm den Mund wässrig gemacht, kann er es doch kaum aushalten bei diesem Zeitvertreib nicht persönlich dabei zu sein. Nur lag an diesem Tag gar nichts zum Schrauben an, zunächst zumindest. Dann aber hat der Kupplungszug von Thomas Hahnes bildschöner 60/2 den Dienst quittiert und so war die Schrauberwelt wieder in Ordnung. Experten ohne Ende drängten sich um das Objekt der Begierde und so war der Schaden „ratzfatz“ behoben und es ging weiter ins Hohenloher Land, wo alle zusammen ein vorzügliches Mittagessen auf der Terrasse des Restaurants zur Post genießen konnten. Tolle Stimmung und eine Rückfahrt über schöne kleine Straßen rundeten den Tag perfekt ab.

RUNDTOUR IM SPESSART / Mittwoch 17.6.

  • Gruppenbild mit Ural

    Foto von Theo Sprenger

Die mit 240 Km längste Fahrt brachte uns am Mittwoch nach Osten in den Hochspessart. Dementsprechend war kurvenräubern angesagt bevor wir zum Mittagsimbiss bei leckeren Forellengerichten im Gasthaus zum Hochspessart bei Sonnenschein auf der Terrasse Platz nahmen. Ein lauschiges Plätzchen fernab vom Touristenrummel. Zum Entspannen bestens geeignet. Die Rückfahrt war nicht weniger abwechslungsreich als der Vormittag und so gab es am Abend beim gemeinsamen Essen rundherum zufriedene Gesichter.

BESUCH IM OLDTIMERMUSEUM / Donnerstag 18.6.

  • die "Sammlung Steinmann"

    Foto von Theo Sprenger
  • Willi immer mit im Boot

    Foto von Theo Sprenger

Regen und kein Land in Sicht. So schoben wir heute unseren „Joker Tag“ ein und besuchten mit vier gut gefüllten PKW´s die Motorradsammlung von Clubfreund Walter Steinmann. Lediglich Matthies und Ingrid waren nicht zu überreden, sich doch lieber keine nassen Füße zu holen und der liebe Dieter führ aus Solidarität auch mit seinem Gespann durch die nasse Suppe. Die Fahrzeugsammlung war die kleine Reise wirklich wert. Viele restaurierte Maschinen und auch einige im Originalzustand waren zu bestaunen. Ein „Hingucker“ war auch die Hütte mit den „Scheunenfunden“. Vom Bügeleisen aus Uromas Zeiten bis zur antiquarischen Sense war alles vertreten und lösten so manche Ah´s und Oh´s aus: Tja das waren noch Zeiten. Es gab also einiges zu Fachsimpeln bis wir uns nach zwei Stunden auf den Weg zum Mittagstisch in die Kuralpe/ Kreuzhof machten. Das miese Wetter tat der guten Laune keinen Abbruch und so genossen wir die gemeinsame Zeit dort in fröhlicher Laune. Den Nachmittag nutzten einige für ein willkommenes „Traumstündchen“ bevor wir es uns am Abend wieder in gemeinsamer Runde gemütlich machten.

RUNDTOUR ZUR MAINFÄHRE / Freitag 19.6.

  • die Boxer bei der Mittagspause

    Foto von Theo Sprenger

Das Regengebiet hatte sich verzogen und so konnten wir am Freitag wieder in die Sättel steigen. Es war bedeckt aber trocken und gegen Mittag ließen sich auch zaghaft einige Sonnenstrahlen sehen. Die Fahrt entlang des Mainufers war ein Genuss und alle trafen sich bei der Edelbrennerei Ziegler am Main. Ulrich Böhmer hatte diesen „verhängnisvollen Tipp“ gegeben. Verhängnisvoll deswegen, weil man richtig tief in die Tasche greifen musste, um in den Besitz einer dieser edlen Tropfen zu kommen. Aber sei´s drum, schließlich gibt es ja Kreditkarten. Die Rückfahrt nach Güttersbach gestaltete sich wieder sehr abwechslungsreich und ohne Pannen erreichten alle wieder die „heimatlichen Gefilde“.

RUNDTROUR MITTLERER ODERNWALD / Samstag 20.6.

  • Treffen mit Dieter D-A 007

    Foto von Theo Sprenger
  • Rundfahrt mit Martina und Uwe

    Foto von Theo Sprenger

Eine Strecke hatten wir noch in petto. Und so machten wir uns auf den Weg einen letzten schönen Fahrtag zu genießen. Eine Gruppe fuhr die gesamte Runde, die mit über 200 Km wieder jede Menge Freude am Fahren mit sich brachte. Manche kürzten die Schleife etwas ab, um am Nachmittag früher zurück zu sein: Verladen der Maschinen, Koffer packen etc. Am Abend stand der Abschiedsabend auf dem Programm. Zunächst gab es eine Odenwälder Käseplatte- mit „Musik“ versteht sich- und zum Absacken ein Schnäpsle, das Phillip Dreher als Gruß an die Gruppe geordert hatte, da er wegen seiner früheren Abreise nicht dabei sein konnte. So erhoben wir das Glas auf diesen netten Burschen und ließen es uns schmecken. Dann folgte die Überreichung der Urkunden durch die Veranstalter Angelika und Theo: Wie immer das Papier von Theo, die Küsschen von Angelika. Für jeden gab es noch ein Erinnerungsgeschenk und für die Tourguides als besonderes Dankeschön jeweils eine Flasche Williams aus den Vorräten der Familie Katzmaier. Norbert Vincken überbrachte noch den Dank des Veteranen Club an die Veranstalter, wieder mit einem schön gestalteten Erinnerungsteller mit dem Tourlogo. Es folgte das letzte Abendessen in bester Stimmung, gab es doch eine Menge an Geschichten rund um unsere Touren Revue passieren zu lassen. Josef Kast brachte noch eine Sammlung in Gang. Keiner ließ sich lumpen und so kam ein schönes Sümmchen zusammen für die netten Mädels vom Service, die uns stets gut gelaunt durch die Getränkekarte gelotst hatten und eine Spende für die freiwillige Feuerwehr für die „Zeltgarage“ unserer Mopeds.

AUF WIEDERSEHEN!

Alles geht einmal zu Ende und so hieß es auch für uns nach einer rundherum gelungenen Woche Abschied nehmen. Es war wieder wunderbar im Kreise der Motorradfreunde und Freundinnen, die Stimmung stets bestens. Nächstes Jahr sehen wir uns hoffentlich alle wieder, dann in der schönen Pfalz.

Text: Theo Sprenger; Fotos: Theo Sprenger


Copyright: Classic Car Highlights 2018          Impressum     Datenschutz