Saisonfinale 2015
TOURBERICHT

JAHRESABSCHLUSS IN DER LÜNEBURGER HEIDE

  • die versammelte Mannschaft

    Foto von Günter Wertenbruch

Zum vierten Mal war zu unserem Saison Finale geladen, das dieses Mal in Norddeutschland stattfand. Unser „Zuhause“ dort war das Hotel Hof Tütsberg, idyllisch mitten im reizvollen „Naturschutzgebiet Lüneburger Heide“ gelegen. Die Küche war ausgezeichnet, der Service fix und freundlich, sodass uns die gemeinsamen Abende in gemütlicher Runde in bester Erinnerung bleiben werden.
Zur Anreise am Sonntagnachmittag hatte Petrus uns mit herrlichem Sommerwetter bedacht. So konnten wir an diesem wunderbaren Nachmittag entspannt im schönen Garten des Hauses bei Speis und Trank zusammensitzen. Wie immer gab es viel zu erzählen, was denn jeder in der zu Ende gehenden Saison so unternommen hatte. Mit einem Glas Sekt als offizieller Auftakt hießen Angelika und Theo die Teilnehmerinnen und Teilnehmer herzlich willkommen. Nach der Ausgabe der Tourunterlagen ging es zum ersten gemeinsamen Abendessen.

1. RUNDFAHRT / CELLE

  • bereit für die erste Rundfahrt

    Foto von Theo Sprenger
  • in der Fußgängerzone von Celle

    Foto von Günter Wertenbruch

Die erste Ausfahrt am Montag führte uns auf schöner Strecke in die Südheide. Das Sommerwetter blieb uns hold und so konnten wir den Besuch in Celle und einen ausgedehnten Bummel durch die sehenswerte Altstadt ungetrübt genießen. Der Tipp von Wolfgang Vonscheidt zum Mittagessen im „heimlichen Rathaus“ von Celle, dem sogenannten „Schweineschulze“, war top! Gutes Essen in uriger Atmosphäre. Gut gestärkt ging es dann auf die Rückfahrt mit Besuchsmöglichkeiten des Städtchens Gifhorn oder des nahe gelegenen Mühlenmuseums. Am Abend erwartete uns Küchenchef Herr Pompetzki mit einem Barbecue vom Feinsten. So genossen wir erneut einen geselligen und fröhlichen Tagesausklang.

2. RUNDTOUR / ELBE UND WENDLAND

  • Geschwister unter sich

    Foto von Theo Sprenger
  • Kreuzgang im Kloster Ebstorf

    Foto von Theo Sprenger

Heute machte sich der Herbst mit kühleren Temperaturen bemerkbar, glücklicherweise blieb es aber überwiegend trocken. Nach einem Zwischenstopp am Elbufer und später an einem Aussichtsturm mit lohnenswertem Blick auf den Fluss und die Elbauen, erreichten wir gegen Mittag Hitzacker und freuten uns auf und über ein gelungenes Buffet rund um die hochgeschätzte und allseits bekannte Wendlandkartoffel. Ob schmackhaft zu Suppe verarbeitet, als Salat, Gratin, ob gekocht mit Brathering oder Sauerfleisch serviert, die Knolle zeigte, was in ihr steckt. Das war spitze. Vor dem Dessert stellten Angelika und Theo noch die Unternehmungen für das kommende Jahr vor und verteilten dazu Flyer, Prospekte etc. Auf der Rückfahrt lohnte besonders die Besichtigung des Kloster Ebstorf mit der berühmten „Ebstorfer Weltkarte“.

3. RUNDTOUR / LÜNEBURG

  • Stadtansicht von Lüneburg

    Foto von Theo Sprenger

Bei der letzten Ausfahrt stand der Besuch der traditionsreichen Hansestadt Lüneburg im Mittelpunkt. Das Wetter war am Vormittag eher feucht und so kam nach einem Stadtbummel der Besuch des „Mälzer Brauhauses“ zum Mittagessen gerade recht. Im urigen Kellergewölbe der kleinen Brauerei saßen wir bei angeregten Gesprächen beisammen und ließen uns das hauseigene Bier zum Mittagsimbiss schmecken. Am Nachmittag ging es, vorbei am Schiffshebewerk Lüneburg, durch die wohl schönste Gegend der Lüneburger Heide über Niederhaverbeck zurück nach Tütsberg. Zum letzten Dinner stand dann ein Klasse Buffet „rund um die Heidschnucke“ auf der Speisekarte. Ein gelungener, fröhlicher Abschlussabend eines ereignisreichen Finales der Saison 2015.

Text: Theo Sprenger; Fotos: Günter Wertenbruchv und Theo Sprenger


Copyright: Classic Car Highlights 2018          Impressum     Datenschutz