Irland-Tour
DIE FASZINATION DES MEERES, DES LICHTS UND DER MYTHISCHEN SAGEN

Wann geht es denn noch einmal in den Norden?

Wann geht es denn noch einmal in den Norden?
Das wurden wir in den letzten beiden Jahren immer wieder gefragt. Let´s do it! Machen wir uns auf den Weg nach Irland! Im September, wenn das Land und das Meer die Sonnenstrahlen des Sommers gespeichert hat, wollen wir aufbrechen. Tolle Küstenstraßen mit herrlichen Ausblicken auf idyllische Buchten, Inseln und den Atlantik bescheren uns ein besonderes Fahrvergnügen. Vom Lichtspiel zwischen Himmel, Land und Meer geht eine besondere Faszination aus.
Viele Zeugen aus Stein geben Zeugnis von der Jahrtausende alten Geschichte Irlands. Vor allem die Kelten haben Ihre Spuren hinterlassen, bis heute noch in der Sprache zu finden. Im 5. Jahrdundert hat die Christianisierung zahlreiche Klostersiedlungen mit den typischen Rundtürmen hinterlassen. So begegnen wir einer faszinierenden Mischung verschiedener Kulturen.
Wir werden landschaftlichen Höhepunkten begegnen, wie den Cliffs of Moher oder den höchsten Klippen Europas Slieve Leagues. Beeindruckende Zeitzeugen wie Dunluce Castle oder prähistorische Monumente wie der Poulnabrone Dolmen werden uns ebenso in ihren Bann ziehen. Und natürlich werden wir uns auch dem Thema Whiskey bei dem Besuch einer der traditionellen Brennereien widmen. Wir besuchen die Metropolen Belfast und Dublin und werden uns dort sicher das eine oder andere Guinnes in einem der zünftigen Pubs gönnen.

Kommen Sie mit uns auf eine Reise, die Sie begeistern wird. Wir freuen uns auf Sie!
Ihre Angelika und Theo Sprenger

ANREISE NACH IJMUIDEN (Amsterdam) / Sonntag 3.9.

  • Am Fähranleger
    Foto von Martina Wagner

Wir fahren an Bord der DFDS Seaways zur Überfahrt nach New- castle (England). Wir begrüßen alle Teilnehmer/ Innnen zur Begrüßung mit einem Aperitif und Ausgabe der Tourunterlagen mit anschließendem Abendessen. Wir haben ausschließ- lich Außenkabinen reserviert.

1. ETAPPE / Newcastle - Belfast / Montag 4.9.

  • Boarding

    Foto von Martina Wagner
  • Streckenplanung

    Foto von Martina Wagner

Wir durchqueren England zum nächs- ten Fähranleger nach Cairntryan. Nach der zweistündigen Überfahrt am Nachmittag erreichen wir Belfast. Im Hotel Stormont freuen wir uns auf das erste Guinnes vor dem gemein- samen Dinner.

2. ETAPPE / Belfast - Letterkenny / Dienstag 5.9.

  • auf der Antrim Coast Road

    Foto von Martina Wagner
  • der Damm der Riesen

    Foto von Martina Wagner

Entlang Nordirlands Küste beginnen wir die Umrundung der grünen Insel gegen den Uhrzeigersinn. Wir fahren die „Antrim Coast Road“ mit traum- haften Ausblicken auf den Atlantik. Höhepunkte sind die 40.000 Ba- saltsäulen des „Giant ́s Causeway“ (der „Damm der Riesen“) und auf der Weiterfahrt die beeindruckenden Ruinen von „Dunluce Castle“.

3. ETAPPE / Letterkenny - Sligo / Mittwoch 6.9.

  • unsere ständigen Begleiter

    Foto von Martina Wagner
  • Anfahrt "Slieve Leagues"

    Foto von Martina Wagner

Wir kommen in ́s County Donegal und fahren durch den „Glenveagh National Park“, das „Tal des Lebens“ in den Derryveagh Mountains. Wir besuchen die „Slieve Leagues!“ mit den höchsten Klippen Europas und kommen zu unserer nächsten Stati- on, dem Hotel Clarion in Sligo.

4. ETAPPE / Sligo - Galway / Donnerstag 7.9.

  • reger Verkehr

    Foto von Martina Wagner
  • gepflegter Arbeitsplatz

    Foto von Martina Wagner

Höhepunkt heute ist die Fahrt durch den Connemara Nationalpark im County Galway. Ein Großteil der Flä- che des Parks war früher ein Teil des Farmgebiets der Kylemore Abbey, der wir heute auch einen Besuch abstat- ten können. In diesem ursprünglichs- ten Teil der Insel finden sich Relikte früher menschlicher Besiedelung wie 4.000 Jahre alte Megalithanlagen und Menhire.

5. ETAPPE / Galway - Tralee / Freitag 8.9.

  • der Horch vor dem Start

    Foto von Martina Wagner
  • Fähre über den River Shannon

    Foto von Martina Wagner

Wir fahren weiter in das County Clare bestehend hauptsächlich aus Grä- sern, Kräutern, Moosen und Flechten. Es finden sich aber viele mediterrane, alpine und sogar arktische Pflanzen. Enzian, Weißer Silberwurz, Blutro ter Storchschnabel, Frauenhaarfarn, Graues Sonnenröschen, Stechpal men und einige Orchideenarten. Mit seinen prähistorischen Monumenten, wie dem Poulnabrone Dolmen, fühlen wir uns in eine längst vergangene Zeit versetzt. Wir erreichen in Tralee das romantische Meadowlands-Hotel.

6. ETAPPE / Tralee - Cork/ Samstag 9.9.

  • Irischer Pub

    Foto von Martina Wagner
  • durch das Hochland

    Foto von Martina Wagner

Mit dem „Ring of Kerry“ fahren wir heute eine der schönsten Küstenstra- ßen Europas. Die Strecke hat sowohl fahrerisch, als auch landschaftlich einiges zu bieten. Entlang der Küste der Halbinsel reiht sich ein Aussichts- punkt an den andern. Wir erreichen im Südwesten Cork. Besonders se- henswert ist der River Lee, Sullivan‘s Quay und St. Fin Barre‘s Kathedrale. Wir machen Sation im Hotel Radisson Blu.

7. ETAPPE / Cork - Gorey / Sonntag 10.9.

  • endlose Weiten

    Foto von Detlef Hesse

Heute verändert sich das Land- schaftsbild. Es geht durch Felder und Wälder zu kulturellen Höhepunkten. Der „Rock of Cashel“ erhebt sich 65 m hoch und gilt als Wahrzeichen. Als Sitz von Feen und Geistern wurde er schon im Altertum verehrt. Kilkenny Town besitzt einen sehenswerten mittelalterlichen Stadtkern und das imposante Kilkenny Castle, eine Normannenburg aus dem 14 Jh. Die Stadt war im 17. Jh. die Hauptstadt der Konföderation Irland.

8. ETAPPE / Gorey - Dublin / Montag 11.9.

  • auf zwei Rädern unterwegs

    Foto von Detlef Hesse
  • noble Karosse

    Foto von Detlef Hesse

Heute sehen wir uns in den „Wicklow Mountains“ um. Die Berglandschaft im Osten der Insel bringt es mit seinen höchsten Erhebungen im- merhin auf knapp 1000 Höhenmeter. Besonders sehenswert ist „Glenda- lough“, ein Tal, etwa 40 km südlich von Dublin gelegen. Es ist bekannt für die berühmteste Klostersiedlung Irlands. Sein 33m hoher Rundturm wurde während der Wikingerinvasion im Jahre 1066 erreichtet, um die re- ligiösen Reliquien, Bücher und Kelche des Klosters zu schützen. Ebenso se- Die Faszination des Meeres, des Lichts und der mythischen Sagen ...tolle Küstenstraßen mit herrli- chen Ausblicken auf idyllische Buchten, Inseln und den Atlantik... henswert sind die Kapelle „St. Kevin‘s Church“ aus dem 11. Jahrhundert, sowie das Keltenkreuz „St. Kevin’s Cross“.

FREIER TAG IN DUBLIN / Dienstag 12.9.

  • in Dublin

    Foto von Martina Wagner

Wir wohnen zentral im Hotel Radison Blu. Wir lassen heute die Autos in der Tiefgarage und können die vielen Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt entspannt und in Ruhe genießen.

9. ETAPPE / Dublin - Belfast / Mittwoch 13.9.

  • zurück in Belfast

    Foto von Martina Wagner

Am Ende unserer Irland Schleife erreichen wir wieder Belfast. Es ist noch Zeit, sich auch hier die Stadt anzuschauen. Vor der Rückfahrt in die Heimat freuen wir uns heute auf das letzte Dinner in Irland und einen schönen Abschiedsabend.

10. ETAPPE / Belfast - Newcastle / Donnerstag 14.9.

  • auf dem Weg nach Newcastle

    Foto von Martina Wagner

Heute heißt es „früh aus den Fe- dern“, die Fähre wartet nicht. Wir nehmen Abschied von der grünen Insel und durchqueren nach der Überfahrt England zurück nach New- castle, wo wir an Bord der SFDS ein letztes gemeinsames Abendessen genießen.

ABREISE / Freitag 15.9.

Zurück auf dem Kontinent. Goodbye und gute Heimreise!


Text: Theo Sprenger
Titelbild: Martina Wagner


    3. bis 15. September 2017
    2.850€ pro Person im Doppelzimmer
    3.630€ pro Person im Einzelzimmer
    50€ Frühbucherrabatt bis 31.12.2016
    10 Übernachtungen in Irland mit Frühstück
    9 Abendessen in Irland
    2 Fährüberfahrten Ijmuiden - Newcastle und zurück inkl. Frühstück und Abendessen
    2 Fährüberfahrten Cairntryan – Dublin und zurück
    Parkgebühren an den Hotels
    Tourenbuch
    Tourentasche mit Informationsunterlagen
    Tourschild und Aufkleber
    Tourplakette



Copyright: Classic Car Highlights 2015          Impressum