Deutschland-Tschechien 2017
VON POTSDAM ÜBER PRAG NACH BÖHMEN

Eine Reise durch den Osten Deutschlands und Böhmen in Tschechien

Mit 15 Fahrzeugen ging es zum Saisonstart in östliche Gefilde. Treffpunkt war das traumhaft direkt am Wasser gelegene Hotel Schwielowsee, wo um 18 Uhr am Hafenrestaurant zum Aperitif geladen war. Nach der Begrüßung und Ausgabe der Tourunterlagen von Angelika und Theo Sprenger, konnten wir bei Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen das erste gemeinsame Dinner direkt am Ufer des Sees auf der Terrasse genießen. Und, so viel sei vorweggenommen, das gute Wetter blieb uns treu.

1. ETAPPE / Schwielowsee - Dresden / Freitag 19.5.

  • Kahnfahrt auf der Spree

    Foto von Dr.Werner Hettchen
  • an der Straupitzer Mühle

    Foto von Dr.Werner Hettchen

Nach kurzer Fährüberfahrt führte die Strecke heute zunächst durch das ehemalige Kurfürstentum Mark Brandenburg in den Spreewald. Dort war für eine Kahnfahrt über die Spree gesorgt, die in bester Stimmung absolviert wurde. Beim Mittagsstopp in der Straupitzer Mühle ließen wir uns anschließend bodenständige Gerichte schmecken. Weiter ging es durch die Ober-und Niederlausitz, Heimat der Sorben, ein ehemals westslawisches Volk, das bis heute als nationale Minderheit mit eigener Sprache anerkannt ist. Das Tagesziel erreichten wir in Dresden. Vor und nach dem Dinner nutzten einige die stadtnahe Lage des Hotels zu einem Besuch in der Stadt.

2. ETAPPE / Dresden - Karlsbad / Samstag 20.5.

  • Fahrt durch das Erzgebirge

    Foto von Dr.Werner Hettchen
  • Grand Hotel Pupp in Karlsbad

    Foto von Dr.Werner Hettchen

Mit der Fahrt durch das Erzgebirge lagen viele fahrerische Höhepunkte durch die abwechslungsreiche, herrliche Landschaft vor uns. Ein erster Stopp lohnte in dem weltweit bekannten Ort Glashütte. Hier hatte das Uhrenmuseums mit seinen tollen Exponaten extra für uns seine Pforten eine Stunde früher geöffnet. Die Route führt weiter entlang der tschechischen Grenze. Zur Mittagsrast kehrten wir in einer phantastischen Forellenräucherei ein und nahmen dann auf schöner Strecke Kurs auf Karlsbad. Unser Logis in dem traditionsreichen fünf Sterne Haus Hotel Pupp war schon ein besonderes Erlebnis und Werner Hettchen schoss ein Gruppenfoto vor der Kulisse dieses imposanten Hauses.

3. ETAPPE / Karlsbad - Prag / Sonntag 21.5.

  • auf dem Weg nach Prag

    Foto von Dr.Werner Hettchen

Die Strecke führte nahe an Marienbad vorbei, wo einige einen im Tourenbuch beschriebenen Abstecher in die bekannte Bäderstadt unternahmen. Wir fuhren weiter durch den Nordwesten des Landes und erreichten die Elbe, hier „Labe“ genannt. Es lohnte ein Stopp in der barocken Kirche Marianzke Tynice, bevor wir von Norden kommend Prag erreichten und uns beim Dinner auf den folgenden Tag einstimmten.

FREIER TAG IN PRAG / Montag 22.5.

  • historische Straßenbahnen

    Foto von Dr.Werner Hettchen
  • Stadtführung mit Lenka

    Foto von Dr.Werner Hettchen

Angelika und Theo hatten für den Vormittag ein feines Programm organisiert. Ihnen war es gelungen Lenka Hubackova zu engagieren, eine ausgewiesene Prag Kennerin, die schon für deutsche Fernsehproduktionen aus der ehemaligen kaiserlichen und königlichen Residenzstadt berichtet hatte. Nach der Begrüßung durch Lenka und einem ersten geschichtlichen Vortrag ging es auf eine 45 minütige Fahrt mit einer historischen Straßenbahn durch die Stadt, alles von Lenka über Kopfhörer kommentiert. Es folgte mit unserer Führerin ein, durch ihre lebhaften Schilderungen sehr gelungener Stadtrundgang, die uns auch Einblicke in nicht so bekannte, aber umso schönere Winkel bescherte. Vielen Dank Lenka noch einmal dafür an dieser Stelle. Das werden wir in bester Erinnerung behalten. Den weiteren Tagesverlauf konnte dann jeder nach seinen eigenen Plänen gestalten.

4. ETAPPE / Prag - Budweis / Dienstag 23.5.

  • Kaiserwetter in Böhmen

    Foto von Dr.Werner Hettchen
  • auf dem Weg nach Budweis

    Foto von Dr.Werner Hettchen

Nach den vielen Eindrücken in der Metropole Prag fuhren wir weiter nach Südböhmen. Kurz hinter Prag waren an den Ufern der Moldau schön gelegene Datschas zu bewundern. Später lohnte ein Besuch auf Schloss Orlik und ein Stopp bei Schloss Zvikov. Am Zielort angekommen, konnte zunächst eine Besichtigung des Schloss Hluboka unternommen werden, bevor wir im benachbarten Hotel Stekl, das im Baustil dem Schloss nachempfunden ist, im schönen Garten die Beine hochlegten und uns den einen oder anderen kühlen Drink genehmigten.

5. ETAPPE / Budweis - Donaustauf / Mittwoch 24.5.

  • Das Dorf Holasovice

    Foto von Dr.Werner Hettchen
  • Ruhepause in Donaustauf

    Foto von Dr.Werner Hettchen

Auf schöner Strecke ging es dann wieder zurück nach Deutschland. Aber zunächst genossen wir die Fahrt entlang des Oberlaufes der Moldau mit wunderbaren Ausblicken auf den großen Moldau Stausee bei weiterhin bestem Wetter. Dann fuhren wir weiter in Richtung Bayrischer Wald und erreichten nach herrlichen Strecken durch den Nationalpark und vorbei an der Walhalla das Försters Posthotel, wo uns ein gelungenes Dinner erwartete.

6. ETAPPE / Donaustauf - Bayreuth / Donnerstag 25.5.

  • Mittagsrast

    Foto von Dr.Werner Hettchen
  • Streicheleinheiten für den DKW

    Foto von Dr.Werner Hettchen

Heute reihten sich die landschaftlichen Höhepunkte, wie an einer Perlenschnur aufgezogen, aneinander. Wir kamen durch die Täler Naab und Wiesent und folgten dem Lauf der Pegnitz. Ein besonderer „Leckerbissen“ war die Fahrt durch die Fränkische Schweiz. Schlussendlich erreichten wir Bayreuth und genossen im Garten des Hotel Residenz eine zünftige bayrische Vesper. Hier blieben wir zwei Nächte und schauten uns am nächsten Tag genauer im Fichtelgebirge um.

7. ETAPPE / Rundtour durchs Fichtelgebirge / Freitag 26.5.

  • …und wieder ein sonniger Tag

    Foto von Dr.Werner Hettchen

Der Naturpark Fichtelgebirge mit seinen charakteristischen Granitformationen, Seen und Moorgebieten bot schöne Strecken durch die unverbaute Natur. Wer wollte, konnte den romantisch gelegenen Fichtelsee umrunden, bevor es weiter zur Luisenburg ging. Auf „Schusters Rappen“ streiften manche von uns durch die Granitfelsenlandschaft. Zum guten Schluss konnte das „Porzelanikum“ in Selb angefahren werden, wo die alten Fabrikhallen ein eindrucksvolles Museum zur Geschichte und Kunst der Porzellan Manufaktur beherbergt. Wieder zurück in Bayreuth beschlossen wir diesen erlebnisreichen Tag im „Oskar“ einem waschechten Bayrischen Gasthaus mit einer „Hax´n“ auf Kraut vom Feinsten.

8. ETAPPE / Bayreuth - Weimar / Samstag 27.5.

  • in 14 Heiligen

    Foto von Dr.Werner Hettchen
  • die „Auto Union“ unter sich

    Foto von Dr.Werner Hettchen

Bayreuth ade, hieß es an diesem Tag. Ein kultureller Höhepunkt war der Besuch der Basilika 14 Heiligen und die Weiterfahrt nach Norden brachte uns in den Thüringer Wald. Auf der Rennsteig Strecke machten wir Mittagshalt mit natürlich Thüringer Bratwurst. Ein weiterer Stopp lohnte in dem schönen Städtchen Zerbst wo die spätere Zarin Katharina den Großteil ihrer Jugend verbrachte. In der geschichtsträchtigen Stadt Weimar mit seinen vielen kulturell bedeutenden Hinterlassenschaften erreichten wir das Tagesziel in dem schön gelegenen Hotel Dorotheenhof.

9. ETAPPE / Weimar - Schwielowsee / Sonntag 28.5.

  • Pagode von Susanne und Werner

    Foto von Dr.Werner Hettchen
  • „Fähroldtimer“ über die Saale

    Foto von Dr.Werner Hettchen

Auf zur letzten Etappe! Weiter nach Nordosten. Wir folgten auf einigen Abschnitten dem Flusslauf der Saale und überquerten die Elbe, wo wir am Fähranleger eine letzte Mittagsrast hielten. Dann kam auch bald der Schwielowsee in Sicht und wir freuten uns auf den letzten gemeinsamen Abend, dieses Mal der Abschlussabend. Das Sommerwetter blieb uns bis zum Schluss treu und so verbrachten wir schöne Stunden, wieder direkt am See auf der Terrasse des Hafenrestaurants, mit der Übergabe der wohlverdienten Medaillen.

ABREISE / Montag 29.5.

Am nächsten Tag hieß es nach dem Frühstück Abschied nehmen mit der schönen Aussicht, bald wieder eine so gelungene Tour miteinander zu erleben.



Text: Theo Sprenger
Titelbild: Dr. Werner Hettchen


Copyright: Classic Car Highlights 2018          Impressum     Datenschutz